Meditation #2 - Verzeihung

von Alexandra Muhm

 

Dauer: 00:13:00

 

MEDITATION. im Sitzen.

 

VORBEREITUNG: Gibt es ein Thema mit dem Du dich aussöhnen möchtest? Gibt es einen Menschen in Deinem Leben mit dem Du Versöhnung suchst?

 

Praktische Impulse:

Gibt es Menschen, mit denen du noch etwas zu bereinigen hast, Versöhnung ansteht? - Schreib ihnen einen Brief, .... Du brauchst den Brief nicht zu verschicken.

 

Gibt es ein Thema, mit dem du selbst nicht in Frieden bist?

Schreib diesem Thema einen Brief. Erkläre 'ihm' warum es dir schwer fällt, mit ihm in Frieden zu sein und was du tun kannst oder brauchst um es zu umarmen. Oder male/zeichne/klebe in Dein Tagebuch ein Symbol oder Bild, in dem du darstellst, wie es sich anfühlt, wenn Du Dir verzeihst; und das Thema in Frieden, ohne Angst und Polarisierung betrachtest.

 

 

DANKE an Wolfgang Muthspiel für die Musik:

CD: Bearing Fruit 2002/  Titel: Bells und  Domine Probasti me

Wolfgang Muthspiel
Choralschola Stift Zwettl
Choralschola Hofburg Wien
Daisy Jopling
Sebastian Gürtler
Gerhard Muthspiel

---

Zur Musik:

Rund tausend Jahre alt sind die Wände des österreichischen Klosters Zwettl, hinter denen Mönche aus dem kostbaren Notenbuch "Antiphonarium" einstimmige liturgische Gesänge in lateinischer Sprache singen. Das inspirierte den Jazz-Gitarristen Wolfgang Muthspiel zu feinsinnigen Improvisationen und Kompositionen für zwei Violinen, Gitarre und Bass, die nicht durchgängig dem Jazz zuzurechnen sind und sich in stimmungsvollen Kontrast zu den Litaneien der Klosterbrüder begeben. Alte gregorianische Choräle werden nachempfunden, aber nicht verjazzt. Die im guten Sinne spirituelle, nicht nur geistliche Musik wurde für das Donaufestival in Auftrag gegeben und in der Minoritenkirche Krems uraufgeführt. (jn)

 

 

MEDITATION #2 Verzeihung Dauer: 13:00 min

Artikelnummer: 002M
€ 6,00Preis